ParkourPanel

Wir proben in einem Lokal, das Theater-Kompanien zur Verfügung gestellt wird um zu Proben für Aussenstücke. Dazu gehört auch eine Werkstatt in der wir an den Bühnenelementen und Props arbeiten können. Hier ist ein Bild des Teams, gerade am Ausprobieren von neuen Ideen am Set:

Teil des Bühnenbildes sind auch die Holzelemente zwischen den Stangen. Diese entsprangen einer Idee von Phil. Im letzten September erzählte er mir von dieser Idee. Ich hatte sofort den Eindruck die Umsetzung sollte möglich sein. Also machte ich in Zusammenarbeit mit einem lokalen Schreiner einen ersten Prototypen. Wir testeten ihn und waren erfreut über das Resultat.

Die Herausforderung ist; wie befestigt man eine Plattform an Stangen möglichst elegant und flexibel. Diesen Herausforderung löst der ParkourPanel hervorragend. Zwei befreundete Unternehmen haben uns die ersten fünfzig Panels produziert. Zbären Küchen aus der Lenk und Zeller Automatik AG aus Wynau haben ausgezeichnete Arbeit geleistet und wir sind ihnen sehr dankbar!

Nun sind die Panels schon an drei Orten in Europa verteilt und in Gebrauch. Und hoffentlich werden wir schon bald viele ParkourPanels verkaufen können. Die Reaktionen der Athleten fallen zumindest schon mal sehr positiv aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.